Mailys

Welche Ziele verfolge ich im Leben? Was erwarte ich von meinem Leben? Wie kann ich die Welt besser machen? Auf solche Fragen gibt es keine eindeutigen Antworten, aber es ist sicher nicht falsch, darüber nachzudenken. Dafür ist Projekt Sehnsucht für mich da. Dank seiner Angebote und Mitglieder erhalten die Teilnehmer Impulse, Austausch und wertvolle Erfahrungen, die mir dabei helfen mehr Klarheit und Orientierung bei wichtigen Fragen zu bekommen.

Durch Projekt Sehnsucht konnte ich in Assisi an der Seligsprechung von Carlo Acutis teilnehmen, einem Jungen, der in seinem kurzen Leben, da er mit 15 Jahren an Leukämie verstorben ist, eine tiefe Sehnsucht und ein klares Ziel hatte. Das mag vielleicht für manche langweilig klingen. Eine Seligsprechung? Was hat das mit mir und meinem Leben zu tun? Aber durch diese Reise haben wir uns wichtigen Fragen gestellt, die jedes Leben betreffen und folglich auch was mit mir zu tun haben, nämlich: welche Sehnsucht erfüllt mein Leben? Welche Vision habe ich für mein Leben?

Durch sein Beispiel wurde mir klar, dass man auch als junger Erwachsener bzw. bereits als Jugendlicher schon etwas ganz Großartiges schaffen kann, nämlich die beste Version von uns selbst zu sein! Es ist immer Zeit um sich zu engagieren. Sei dabei und versuche auch das beste von dir zu geben!

Mailys, 21 Jahre, Jurastudentin in München und Paris / Oktober 2020